Strassenschild CKS / Quartier 100


Startseite

Geschichte

Vorgeschichte
1904 - 2006


Neubau
2006 - 2013


Bergbau
1740 - 1973


Umgebung
1955 - 2012



Name

Infrastruktur
& Umwelt


Impressionen

Unsere Nachbarn

Archiv

Impressum
& Datenschutz





Karte © OpenStreetMap und Mitwirkende, CC BY-SA


Erschliessung, Infrastruktur und Umwelt

Als innenstadtnahes Wohngebiet ist die Christ-König-Straße sowohl Versorgungs- wie auch Verkehrstechnisch sehr gut erschlossen:
 
Energie und Medien

Wärme94% der Häuser werden umweltfreundlich mit Fernwärme aus dem Netz der Stadtwerke Bochum versorgt, ein Haus nutzt stattdessen Erdwärme, eines ist als Passivhaus ebenfalls ohne Fernwärmeanschluss ausgeführt. Die Fernwärmeleitungen kommen zum einen von der Kreuzung Steinring/Wittener Straße, ein zweiter Strang von der Begegnungsstätte an der Alsenstrasse. Die Versorgungstrasse läuft entlang des rechten Fahrbahnrandes, in den Stichwegen entlang des linken Randes.

ErdgasDas Wohngebiet ist wegen der Fernwärmeanbindung nicht mit einer Erdgasleitung erschlossen.

Erneuerbare
Energien
Zwei Häuser nutzen Solarthermie als Ergänzung zur Fernwärme, das Passivhaus hat ebenfalls eine Solarthermie-Anlage zur Warmwasserbereitung. Ein weiteres Haus nutzt Erdwärme für Heizung und Warmwasser. Photovoltaik ist bisher (08/2016) noch nirgendwo installiert.

StromDas Wohngebiet wird über einen kleinen 10kV Transformator am Anfang der Strasse aus dem Netz der Stadtwerke Bochum versorgt.

WasserDas Trinkwasser (wie das der gesamten "unteren Zone" in Bochum) wurde bis Ende 2015 im Wasserwerk Stiepel der Wasserbeschaffung Mittlere Ruhr GmbH (WMR) aus dem Uferfiltrat der Ruhr gewonnen und dann in den Speicherbehälter Stiepel gepumpt, seit Anfang 2016 kommt das Wasser per langer Leitung aus dem Wasserwerk der Stadt Witten. Durch den Höhenunterschied zum Stadtgebiet wird es auf einem Druck von 4-6 bar gehalten. Die 80mm-Wasserleitung in der Christ-König-Straße läuft parallel zur Fernwärme und ist im Kreuzungsbereich Steinring/Wittener Straße, an das Netz angeschlossen. Warum das Wasserwerk Stiepel geschlossen wurde...(Hier der Hintergrund der Schließung. Der WAZ-Artikel "Trinkwasser - Biozid-Skandal hat Umweltminister Remmel kalt erwischt" gibt einem schon fast mehr Information, als man sich wünscht, hier noch mehr Daten dazu.)

FTTHDie Firma "Glasfaser Bochum" hat bei Verlegung der Versorgungsleitungen schon FTTH-Leerrohre ("Speedpipes") in alle Häuser gelegt. (FTTH= Fibre to the home) Der zentrale Glasfaser-Knotenpunkt ist der Verteilerschacht neben dem Transformatorenhaus am Strassenanfang.

Telefon, ISDN, DSLDie Telekom hat alle Häuser mit Kupferverkabelung versorgt. ISDN gibt es und laut Telekom-Datenbank ist ADSL16k und VDSL 50k verfügbar.

Kabel-TVDas Wohngebiet ist nicht mit Breitbandkabel erschlossen, über die FTTH-Verbindung wird jedoch Kabel-TV angeboten.

DVB-TDVB-T und DVB-T2 ist per Dachantenne störungsfrei zu empfangen.

 
Verkehr

FußZu Fuß ist das Quartier von der Wittener Strasse (Durchfahrt neben der Bäckerei), vom Steinring (Rettungsweg für die Feuerwehr) und von der Düppelstrasse aus über den Spielplatz neben dem Bolzplatz zu erreichen: Ein Fußweg geht von dort aus zum Wendehammer des Quartiers.

BusDirekt an der Einmündung der Christ-König-Strasse in die Wittener Strasse befindet sich die (überdachte) Bushaltestelle für die Buslinien 345 (Knappschafts-Krankenhaus Langendreer bzw. Dahlhausen), 368 (Ruhrpark/UCI bzw. Wanne-Eickel Hbf), E34, E51, E55, E65, E75

StadtbahnDirekt an der Kreuzung Wittener Strasse / Steinring ist die Stadtbahn-Haltestelle "Lohring" für die Linien 310 nach Witten bzw. Höntrop und 302 nach Laer bzw. Gelsenkirchen-Buer.

AutoDie Wittener Strasse (B226) führt direkt zum Autobahnkreuz A43/A44, der Lohring zur Anschlussstelle "Stadion" an der A40.

FahrradDie Wittener Strasse in Richtung Innenstadt hat einen Radweg; der Springorum-Radweg [1], der später bis zur Ruhr in Dahlhausen führen soll und der ehemaligen Bahnlinie "Secundärbahn" Bo-Nord->Prinz Regent und von dort der Hasenwinkler Kohlensammelbahn nach Dahlhausen folgt, ist am Glockengarten (rund 400m entfernt) erreichbar.

Leih-
Fahrrad
Leihstationen von Metropolrad Ruhr befinden sich direkt an der Kreuzung Lohring/Steinring/Wittener Straße und gegenüber des Hauptbahnhofs (Hauptausgang).

CarsharingEin Sammelpunkt von Greenwheels und Flinkster befindet sich am Pendlerparkplatz Klever Weg/Herrmannshöhe - 5-10 Minuten vom Q100 entfernt. Noch näher (5 Min.) ist der Standort von Ruhrauto-e direkt hinter dem Hauptbahnhof.

 
Kindergärten / Schulen

KindergartenDer katholische Christ-König-Kindergarten grenzt direkt an das Quartier. Der benachbarte AWO-Kindergarten in der Alsenstrasse 19a ist weggezogen.[2]

GrundschuleDie Vels-Heide-, Lina Morgenstern, Friederika- und Don Bosco-Schule sind entfernungstechnisch gut erreichbar, bedingen aber alle die Überquerung jeweils einer grösseren Strasse: Steinring, Wittener+Lohring, Unistrasse

 
Umwelt

LuftDie Hauptwindrichtung ist etwa West-Südwest - dort liegen in unmittelbarer Nähe keine größeren Industriebetriebe.

LärmDie Wittener Strasse und der Steinring sind mit >70dB(A) ziemliche Lärmquellen, durch die geschützte Lage der Christ-König-Strasse hinter der Bebauung an den umgebenden Strassen ist dort jedoch kaum noch Strassengeräusch zu hören. Die aktuelle Lärmkarte kann man sich beim Land NRW ansehen. Die Situation sollte sich im Vergleich zum kartierten Stand (um 2008) noch verbessert haben, da 2010 "Flüsterasphalt" auf der Wittener Strasse verlegt wurde.
Die Lärmkarte des Eisenbahn-Bundesamtes weist einen Spot im hinteren Bereich der Christ-König-Strasse als "leise" Bahnlärmbetroffen aus, ist aber auch dort noch vom Stand 2008.
Bei der DFS kann man sich dazu noch die "Flugspuren" von Flugzeugen im Anflug auf Düsseldorf ansehen.

BodenDas Gelände wurde mit RC-Material aus den abgerissenen Gebäuden aufgefüllt, eine Regenwasserversickerung (z.B. sickerfähiges Pflaster) ist daher nicht gestattet - aufgrund des darunterliegenden recht wasserundurchlässigen Grundes aber auch nicht anzuraten.
Der Oberboden im Bereich der Gärten wurde mit ca. 50cm kulturfähigem Oberboden aufgefüllt.

WasserDie Wasserversorgung läuft parallel zur Fernwärmestrang und kommt von der Kreuzung Streinring/Wittener Str.

AbwasserDas Abwasser und Regenwasser wird in getrennten Rohrsystemen gesammelt und läuft am Spielplatz in der Düppelstrasse in einen Sammelkanal der Stadt (Stand 2012). Für das Regenwasser gibt es unter dem Spielplatz einen 40m langen Staukanal mit 2m Durchmesser.

GrubengasZone 1 der Karte der potentiellen Grubengasaustrittsbereiche: kritische [..] Methanzuströmungen [sind] wenig wahrscheinlich (Hollmann, Stand 2000/2005)

  1. [1] Das Urheberrecht der Karte zum Springorum-Radweg liegt beim Regionalverband Ruhr, Essen.
  2. [2] Die AWO hat das Gebäude des ehemaligen Don-Bosco-Kindergartens "Am Dornbusch 2a" übernommen. Der kath. Don-Bosco-Kindergarten wurde Mitte 2011 nach 37 Jahren geschlosssen. Der Kindergarten/Kindertagesstätte Alsenstrasse existierte von 08/1993 bis 08/2012.